Video 16: Dat Middelnedderdüütsche (Das Mittelniederdeutsche)

Die Kaufleute in der Hansezeit waren sehr mächtige Leute. Das liegt vor Allem daran, dass sie schreiben konnten! Als “lingua franca” bzw. Amtssprache war das Mittelniederdeutsche im ganzen nördlichen Europa in aller Munde. Briefe, Verträge oder Literatur, alles wurde auf Mittelniederdeutsch festgehalten. Hör und schau mal rein, auch alte Begriffe werden genannt, erkennst du sie wieder?

Dieses Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten Die Datenschutzerklärungen von Google.

Du verstehst einige Begriffe aus diesem Video nicht und möchtest gerne wissen, was sie bedeuten? Kein Problem, hier gibt’s das Glossar:

MiddelnedderdüütschMittelniederdeutsch
noorddüütschennorddeutschen
KoopmannslüüdKaufleute
HansetietHansezeit
werenwaren
bannigsehr
harrhatte
dormitdamit
to doonzu tun
schrievenschreiben
müssenmussten
ehreihre
WorenWaren
kunnenkonnten
HuusHaus
SchrievkamerSchreibzimmer
föhrenführen
SpraakSprache
blotbloß
StäderStädten
FürstenhöövFürstenhöfe
snacktgesprochen
sünnernsondern
schrevengeschrieben
VerdräägVerträge
mojeangenehme
EerstErst
JohrhunnertJahrhundert
bilüttennach und nach
insliekerteingeschlichen
dörchsettdurchgesetzt
dullstark
sietseit
ännertgeändert
poorpaar
BispillenBeispiele
KoopmannshuusKaufmannshaus