“Vertell doch mal” startet – Ina Müller ist Botschafterin

Pressemeldung des NDR, Foto: Ina Müller, Freigabe durch NDR

Stand: 15.01.2021 05:00 Uhr

Es sind wirklich besondere Zeiten und alles ist anders. “Allens anners” ist deshalb das Thema der 33. Ausgabe des plattdeutschen Schreibwettbewerbs “Vertell doch mal”.

Ein Treffen, ein Unfall, Reisen in andere Zeiten oder andere Länder, die Liebe oder auch die Pandemie – es gibt viel, was das Leben plötzlich verändern und alles anders machen kann. Botschafterin des plattdeutschen Erzählwettbewerbs ist in diesem Jahr Sängerin und Moderatorin Ina Müller. Sie freut sich sehr den Posten zu übernehmen, “weil mi dat Plattdüütsche ok fehlen deit. Ganz ehrlich, dat is ja nu ok miene Modderspraak, un ik denk ja jümmer noch op Platt. Ik drööm op Platt un ik snack luut mit mi sülvst op Platt. Dorüm fehlt mi dat Kreativween op Platt un ik finn ‘Vertell doch mal’ eenfach super.”

Zeit bis zum 28. Februar

Die Niederdeutsch-Redaktionen der vier NDR Landesfunkhäuser und von Radio Bremen in Kooperation mit dem Ohnsorg-Theater freuen sich bis zum Einsendeschluss am Sonntag, den 28. Februar 2021, auf viele Geschichten aus dem gesamten Niederdeutschgebiet (und darüber hinaus). Alles ist möglich – nur keine Gedichte und Texte, die länger als eineinhalb Seiten sind.

Mehr als 5.000 Euro Preisgelder

Insgesamt sind wieder Preise von mehr als 5.000 Euro ausgelobt. Sie werden durch die Unterstützung von der ‘PNE AG – den Spezialisten für alternative Energien aus Cuxhaven’ – ermöglicht. Eine Fachjury wählt aus allen eingesandten Geschichten 25 für das diesjährige “Vertell doch mal”-Buch aus. Einsendeschluss und Längenvorgabe gelten auch für alle unter (platt: ünner) 18-Jährigen. Sie sind eingeladen sich für den Ü-18-Priis zu bewerben. Den gibt es bei “Vertell doch mal” zum sechsten Mal. Er ist mit 400 Euro dotiert und die Geschichte kommt als 26. mit ins Buch.

Großes Finale aus dem Ohnsorg-Theater

Am Freitag, den 4. Juni 2021 um 19 Uhr, hebt sich der Vorhang zur virtuellen Gala aus dem Ohnsorg-Theater. Dann führt Ilka Brüggemann durch das Programm. Im Mittelpunkt die fünf Siegergeschichte und natürlich der “Ü-18-Priis”, vorgetragen von Schauspielerinnen und Schauspielern des Ohnsorg-Theaters. Über den Publikumspreis wird im Anschluss online abgestimmt.

Bitte Anklicken für mehr Informationen zum Wettbewerb und Schreibtipps von Ina Müller.