Artikel

Unser Webinarangebot

Was ist E-Learning und was soll das eigentlich?

Gewiss waren Sie schon einmal auf einem Seminar oder einem Workshop, in einem Arbeitskreis oder Ähnlichem. Ein Webinar ist genau dasselbe – nur im Netz. Über einen Link geleiten wir Sie in einen Webinarraum, in dem Sie andere Menschen treffen, die mit Ihnen Plattdeutsch lernen und pflegen wollen, den Austausch suchen oder sich informieren möchten. 

Das LzN bietet diese Möglichkeit für alle, die sich in Gruppen zum Arbeiten treffen und weite Anreisen und Kosten für Präsenzveranstaltungen sparen möchten. E-Learning spart Ressourcen: Zeit und Geld.

Wenn Sie mit Computer, Internetverbindung, Headset und Kamera ausgestattet sind, kommen wir gern über das Internet zu Ihnen nach Hause. 

Dieses gemeinsame Lernen im Internet hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien möglich gemacht. Ihr gilt unser großer Dank!
www.kulturstaatsministerin.de


Die Teilnahme an den Webinaren ist für Sie kostenfrei. Wenn Sie dabei sein möchten, schicken Sie uns eine Mail an:
info@LzN-Bremen.de
Nennen Sie bitte unbedingt in der Betreffzeile den Titel des Webinars, an dem Sie teilnehmen möchten!

Unser Programm:

Twischen Heimatkunst un Avantgarde, Plattdüütsche Literatur ut de 1950er un 60er Jahre
Termin: Freitag 17.00 – 18.00 Uhr
Dauer: 5 Webinare (28.6.; 5.7.; 19.7.; 26.7.; 2.8.)
Zielgruppe: Interessierte der niederdeutschen Literatur, Niederdeutschstudierende, Lehrkräfte
Ziel: Überblick über die niederdeutsche Literatur der 50er und 60er Jahre verschaffen
Webinarleiter: Nikos Saul
Inhalt:
Plattdeutsche Literatur – das sind nicht nur lustige Theaterstücke oder Gedichte über das Landleben. Sie umfasst auch Hörspiele, Texte über soziale Probleme, über das Leben in der großen Stadt und sogar über das Plattdeutsche selbst.
Wegbereiter für diese Vielfalt war die plattdeutsche Literatur der 50er und 60er Jahre, die wir uns in diesem Seminar anschauen wollen. Dabei werden wir in den Blick nehmen, wie die plattdeutschen Autorinnen und Autoren von der traditonellen Heimatkunst ausgehend sich Themen und Formen der modernen Literatur erarbeiteten. Wir werden Texte von verschiedenen Autorinnen und Autoren kennenlernen, unter anderem von Wilhelmine Siefkes, Norbert Johannimloh, Siegfried Kessemeier, Hermann Claudius.
Zum Webinarraum:
Twischen Heimatkunst un Avantgarde, Plattdüütsche Literatur ut de 1950er un 60er Jahren

Spracherwerbskurs Niederdeutsch für Mecklenburg-Vorpommern –
Anfängerkurs

Termin: Montag 17.30 – 18.30 Uhr
Dauer: 8 Webinare (2.9.; 9.9.; 16.9.; 23.9.; 30.9.; 14.10.; 21.10.; 28.10.)
Zielgruppe: Anfänger ohne oder mit geringen Vorkenntnissen
Ziel: Kompetenzstufe A1 bis A2 der niederdeutschen Sprache gem. Europ. Referenzrahmen und Grundlagen
Webinarleiterin: Ulrike Stern, Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik, Universität Greifswald
Inhalt:
Mit dem Wahlspruch „Saddel dat Einhuurn – lihr Plattdüütsch!“ starteten die Profilschulen in M-V 2017 ihren Weg zum niederdeutschen Abitur. Das Webinar richtet sich an erwachsene Interessenten, die ebenfalls „das Einhorn satteln“ möchten. Vermittelt werden die Grundlagen der niederdeutschen Sprache im Sprachraum Mecklenburg-Vorpommern
Zum Webinarraum:
Spracherwerbskurs Niederdeutsch für Mecklenburg-Vorpommern – Anfängerkurs

Spracherwerbskurs Niederdeutsch für Mecklenburg-Vorpommern – Fortgeschrittenenkurs
Termin: Montag 16.00 – 17.00 Uhr
Dauer: 8 Webinare (2.9.; 9.9.; 16.9.; 23.9.; 30.9.; 14.10.; 21.10.; 28.10.)
Zielgruppe: Teilnehmende der Anfängerkurs im Mai und Juni 2019, Neueinsteiger mit Vorkenntnissen
Ziel: Kompetenzstufe A1 bis A2 der niederdeutschen Sprache gem. Europ. Referenzrahmen und Grundlagen
Webinarleiterin: Ulrike Stern, Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik, Universität Greifswald
Inhalt:
Der Kurs richtet sich an die Teilnehmenden der Anfängerkurse im Mai und Juni 2019 und vertieft die erworbenen Sprachkenntnisse in Form einer „Simulation globale“. Auch Neueinsteiger mit Vorkenntnissen sind willkommen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Niederdeutsch des mecklenburgisch-vorpommerschen Sprachraums.
Zum Webinarraum:
Spracherwerbskurs Niederdeutsch für Mecklenburg-Vorpommern – Fortgeschrittenenkurs

• Plattdüütsch schrieven, maak dat.
Termin: Dienstag 16.00 – 17.30 Uhr
Dauer: 8 Webinare (3.9.; 10.9.; 24.9.; 8.10.; 15.10.; 22.10.; 5.11.; 12.11.)
Teilnehmerzahl: 3 bis 10 Teilnehmende
Zielgruppe: Plattdeutschsprecher aller Altersgruppen mit guten Sprachkenntnissen.
Webinarleiter: Hannes Frahm
Ziel: Ohne Hemmungen Platt schreiben
Inhalt:
Die Teilnehmenden erlernen die Rechtschreibung der plattdeutschen Sprache nach SASS. Mitgebracht werden müssen nur Spaß an der und Neugier auf das Schreiben in der niederdeutschen Sprache.
Empfohlene Lehrmaterialien:
„SASS Plattdeutsches Wörterbuch“, 8. Auflage, ISBN 978-3-529-03000-0
Zum Webinarraum:
Plattdüütsch schrieven, maak dat.

• Plattdüütsch snacken, ööv dat.
Termin: Dienstag 18.30 – 20.00 Uhr
Dauer: 8 Webinare (3.9.; 10.9.; 24.9.; 8.10.; 15.10; 22.10.; 5.11.; 12.11.)
Teilnehmerzahl: 3 bis 10 Teilnehmende
Zielgruppe: Fortgeschrittene, die am Webinar „Plattdüütsch snacken, tru di“ teilgenommen haben.
Webinarleiter: Hannes Frahm
Ziel: Ohne Hemmungen Platt sprechen
Inhalt:
Die Teilnehmenden erlernen einen Grundwortschatz und erste Sätze aus dem Alltagsleben. Mitgebracht werden müssen nur Spaß an der und Neugier auf die niederdeutsche Sprache.
Empfohlene Lehrmaterialien:
„Platt dat Lehrbook“ ISBN 978-3-87651-431-4 und „SASS Plattdeutsches Wörterbuch“, 8. Auflage, ISBN 978-3-529-03000-0
Quereinstieg nur nach Rücksprache möglich!
Zum Webinarraum:
Plattdüütsch snacken, ööv dat.

• Plattdüütsch snacken, Röög di.
Termin: Mittwoch 18.30 – 20.00 Uhr
Dauer: 8 Webinare (4.9.; 11.9.; 18.9.; 25.9.; 9.10.; 16.10.; 23.10.; 6.11.)
Teilnehmerzahl: 3 bis 10 Teilnehmer
Zielgruppe: Fortgeschrittene, die am Webinar „Plattdüütsch snacken, Ööv dat“ teilgenommen haben
Webinarleiter: Hannes Frahm
Ziel: Ohne Hemmungen Platt sprechen
Inhalt: 
Die Teilnehmer erlernen einen Grundwortschatz und erste Sätze aus dem Alltagsleben. Mitgebracht werden müssen nur Spaß an der und Neugier auf die niederdeutsche Sprache.
Erforderliche Lehrmaterialien:
„Platt dat Lehrbook“ ISBN 978-3-87651-431-4 und
„SASS Plattdeutsches Wörterbuch“, 8. Auflage, ISBN 978-3-529-03000-0
Quereinstieg nur nach Rücksprache! 
Zum Webinarraum:
Plattdüütsch snacken, röög di.

• Plattdüütsch snacken, tru di.
Termin: Donnerstag 18.30 – 20.00 Uhr
Dauer: 8 Webinare (5.9.; 12.9.; 19.9.; 26.9.; 10.10.; 17.10.; 24.10.; 7.11.)
Teilnehmerzahl: 3 bis 10 Teilnehmende
Zielgruppe: Anfänger aller Altersgruppen ohne oder mit geringen Kenntnissen.
Webinarleiter: Hannes Frahm
Ziel: Ohne Hemmungen Platt sprechen
Inhalt:
Die Teilnehmenden erlernen einen Grundwortschatz und erste Sätze aus dem Alltagsleben. Mitgebracht werden müssen nur Spaß an der und Neugier auf die niederdeutsche Sprache.
Empfohlene Lehrmaterialien:
„Platt dat Lehrbook“ ISBN 978-3-87651-431-4 und „SASS Plattdeutsches Wörterbuch“, 8. Auflage, ISBN 978-3-529-03000-0
Quereinstieg bis Modul 4 möglich!
Zum Webinarrraum:
Plattdüütsch snacken, tru di.

Vom Heider Müllersohn zum plattdeutschen Klassiker. Werke und Leben Klaus Groths – Kurs A
Termin: Freitag 17.00 – 18.00 Uhr
Dauer: 5 Webinare (4.10.; 11.10.; 18.10.; 25.10.; 1.11.)
Zielgruppe: Interessierte der niederdeutschen Literatur, Niederdeutschstudierende, Lehrkräfte
Ziel: Überblick über das literarische Werk des Dichters Klaus Groth
Webinarleiter: Nikos Saul
Inhalt:
Am 24. April vor 200 Jahren wurde Klaus Groth in Heide in Dithmarschen geboren. In seinen Werken brachte er die niederdeutsche Sprache zu literarischer Geltung und schuf plattdeutsche Klassiker wie „Min Jehann“ oder „Matten Has‘“. In zahlreichen Orten sind Straßen, Plätze und Schulen nach ihm benannt, ein Preis trägt seinen Namen und sein Werk wird von einer eigenen Literaturgesellschaft gefördert. Bei all diesen Ehrungen und der Bedeutung seiner Werke für die nieder- und hochdeutsche Literaturgeschichte bleibt die Frage, was uns seine Texte im Jahr 2019 zu sagen haben. Im Webinar soll neben einer Einführung in sein Leben und vor allem in das, was er geschrieben hat, diese Frage im Mittelpunkt stehen und diskutiert werden.
Zum Webinarraum:
Vom Heider Müllersohn zum plattdeutschen Klassiker. Werke und Leben Klaus Groths – Kurs A

Vom Heider Müllersohn zum plattdeutschen Klassiker. Werke und Leben Klaus Groths – Kurs B
Termin: Freitag 18.30 – 19.30 Uhr
Dauer: 5 Webinare (4.10.; 11.10.; 18.10.; 25.10.; 1.11.)
Zielgruppe: Interessierte der niederdeutschen Literatur, Niederdeutschstudierende, Lehrkräfte
Ziel: Überblick über das literarische Werk des Dichters Klaus Groth
Webinarleiter: Nikos Saul
Inhalt:
Am 24. April vor 200 Jahren wurde Klaus Groth in Heide in Dithmarschen geboren. In seinen Werken brachte er die niederdeutsche Sprache zu literarischer Geltung und schuf plattdeutsche Klassiker wie „Min Jehann“ oder „Matten Has‘“. In zahlreichen Orten sind Straßen, Plätze und Schulen nach ihm benannt, ein Preis trägt seinen Namen und sein Werk wird von einer eigenen Literaturgesellschaft gefördert. Bei all diesen Ehrungen und der Bedeutung seiner Werke für die nieder- und hochdeutsche Literaturgeschichte bleibt die Frage, was uns seine Texte im Jahr 2019 zu sagen haben. Im Webinar soll neben einer Einführung in sein Leben und vor allem in das, was er geschrieben hat, diese Frage im Mittelpunkt stehen und diskutiert werden.
Zum Webinarraum:
Vom Heider Müllersohn zum plattdeutschen Klassiker. Werke und Leben Klaus Groths – Kurs B

Platt is bunt! – Unterrichtsideen für Sekundarstufe 1
Termin: Donnerstag 18.00 – 19.00 Uhr
Dauer: 3 Webinare (7.11.; 14.11.; 21.11.)
Zielgruppe: Lehrkräfte der Sekundarstufe I
Ziel: Entwicklung von Unterrichtsideen zur Einbindung der plattdeutschen Sprache in den Unterricht
Webinarleiter: Heike Hiestermann, Beraterin für die Region und ihre Sprachen, Niedersächsische Landesschulbehörde
Inhalt:
Plattdeutsch-Unterricht lebendig gestalten. – In den Webinarsitzungen werden ausgewählte Bausteine aus den Gebieten Spiel, Lexik, Textarbeit, Grammatik, Konversation, Textproduktion von der Referentin vorgestellt und soweit möglich ausprobiert. Gemeinsam besprechen wir die Einsatzmöglichkeiten im Unterricht (WPK-Kurse oder AGs der SEK I, Sprachbegegnung im Fach Deutsch) und entwickeln Ideen für die anschließende Präsentation von Arbeitsergebnissen.

Nedderdüütsch lebennig lehrn. – Utsöcht Bispelen ut de Rebeten Speel, Arbeit mit Texten, Woortarbeit, Grammatik, Snacken, Texte produzeren  warrt vörstellt un ehr Möögligkeiten för den Ünnericht besnackt. Tosamen överleggt wi, woans dat dat in en WPK-Kurs oder AG insett warrn kann. Wi wüllt ok över Weeg nadenken, dat wat bi rutkaamt, wat sik sehn laten kann.
Zum Webinarraum:
Platt is bunt! – Unterrichtsideen für Sekundarstufe 1