Stellenausschreibung in Bremen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Mitarbeiter für das Länderzentrum für Niederdeutsch

Das Länderzentrum hat seinen Sitz in Bremen.

Das von den Ländern Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen gegründete Länderzentrum für Niederdeutsch ist eine länderübergreifende Gesellschaft zum Schutz, Erhalt und zur Weiterentwicklung der niederdeutschen Sprache gemäß den Verpflichtungen der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Bremen und sucht zum 01. September 2019 eine/einen

Wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter in Vollzeit.

Gesucht wird eine engagierte und aufgeschlossene Persönlichkeit mit fundierten Kenntnissen und besonderem Interesse an der Regionalsprache Niederdeutsch und Erfahrungen am Umgang mit Menschen aller Altersgruppen.

Ihre zukünftigen Aufgaben:

  • Unterstützen der Geschäftsführung der Gesellschaft in allen Belangen zur Förderung der niederdeutschen Sprache
  • Kooperation und Vernetzung mit Trägern und Personen niederdeutscher Kulturarbeit, Kontaktpflege zu anderen Sprachgruppen
  • Vermitteln der niederdeutschen Sprache und Kultur
  • fachliches Unterstützen bei der Beratung der niederdeutschen Szene in Norddeutschland
  • Unterstützen im Bereich der Öffentlichkeits- und Informationsarbeit 
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Betreuung zeitgemäßer niederdeutscher Konzepte, Projekte und Veranstaltungen.

Ihre Qualifikationen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Beherrschen der niederdeutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Didaktische Kenntnisse
  • Hohe soziale Kompetenz
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit digitalen Medien
  • konzeptionelle und praktische Erfahrungen in der Projektarbeit 

Die Aufgabenstellung verlangt und ermöglicht ein hohes Maß an Engagement, Eigeninitiative, Flexibilität und Belastbarkeit sowie mündlicher und schriftlicher Kommunikationskompetenz.

Was Sie von uns erwarten können: 

Wir bieten Ihnen eine vielseitige Aufgabe mit der Chance zur aktiven Mitgestaltung Ihres Tätigkeitsfeldes. Der Vertrag wird zunächst auf zwei Jahre befristet.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Bewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. 

Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Birgitt Berthier (Tel. 0421 52 40 88 69) gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung:

Ihre aussagefähige Bewerbung (einschließlich der einschlägigen Beschäftigungszeugnisse) richten Sie bitte an:

Länderzentrum für Niederdeutsch
Christianne Nölting

Contrescarpe 32
28203 Bremen
E-Mail: noelting@LzN-Bremen.de

Hinweis: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung in elektronischer Form (PDF) ein. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.