Bewerbungslauf für Plattsounds 2023 im ostfriesischen Leer gestartet. Einsendeschluss ist der 17. September.

Plattsounds 2023 – jetzt bewerben!

Bewerbungslauf für Plattsounds 2023 im ostfriesischen Leer gestartet. Einsendeschluss ist der 17. September.

Am 11. November steigt das Finale von Plattsounds 2023 im Zollhaus in Leer. Nachwuchs-Bands aus Niedersachsen können aber ab sofort unter www.plattsounds.de ihre Bewerbungen für den mit bis zu 1.000 Euro dotierten Wettbewerb einreichen.

Finale zuletzt 2018 in Ostfriesland

„Nachdem der Publikumspreis zweimal in Folge nach Ostfriesland gegangen ist, freuen wir uns sehr, den kommenden Plattsounds-Wettbewerb im tollen Ambiente des Zollhauses Leer ausrichten zu können“, erklärt Rico Mecklenburg, Präsident der Ostfriesischen Landschaft. Beim letzten in Ostfriesland ausgetragenen Plattsounds hatte im Jahr 2018 die Band Apollo Circus aus Emden den ersten Platz belegt. So hofft Mecklenburg wieder auf viele Band-Bewerbungen aus Ostfriesland.

Im Jahr 2022 wurde der Wettbewerb in Braunschweig von der Braunschweigischen Landschaft ausgerichtet. Den ersten Platz belegten Garage 3.1.3. aus Winsen mit „Danzen“. Gast-Jurorin Hilka Jeworrek alias Plattfluencerin @_ballerdutje_ :“Garage 3.1.3. hat einfach Triple-Wumms! Ein Ohrwurmpotenzial, dass in die Füße geht und den Blutdruck in die Herzgegend bringt.“

„Plattsounds 2023 findet nun schon zum 13. Mal statt und hat sich einen guten Ruf als wichtigster plattdeutscher Bandwettbewerb erarbeitet“, findet Grietje Kammler, Leiterin des Plattdüütskbüros der Ostfriesischen Landschaft. Junge Musiker und Bands im Alter von 15 bis 30 Jahren können am Wettbewerb teilnehmen. Dabei spielt die Musikrichtung keine Rolle und die Bewerbung kann auch mit einem nicht-plattdeutschen Lied erfolgen.

Bei Bedarf werden Texte auf Platt übersetzt

Im Finale müssen die Nachwuchsmusiker dann mit einem plattdeutschen Song auftreten. „Plattdeutsch beherrschen ist aber keine Voraussetzung, denn das Projekt dient der Förderung der plattdeutschen Sprache“, erläutert Kammler. Das Plattsounds-Team fertigt bei Bedarf Übersetzungen für die Bewerber:innen an und unterstützt auch bei der Aussprache.

Bis zum 17. September läuft für Bands oder Solomusiker die Bewerbungsfrist. Plattsounds ist ein Kooperationsprojekt von acht Landschaften und Landschaftsverbänden aus Niedersachsen, die den Wettbewerb im Rahmen der Kampagne „Platt is cool“ umsetzen. Der diesjährige Plattsounds-Wettbewerb wird von der Ostfriesischen Landschaft ausgerichtet.

Hier können sich Nachwuchsbands für Plattsounds bewerben:
https://www.plattsounds.de/mitmachen/

Kurzes Video zum Plattsounds-Bandcontest:
https://youtu.be/BUFMj1b22bY