Plattdeutsche Buchvorstellungen statt Buchmesse!

Pressemitteilung: Carl-Toepfer-Stiftung (28.10.2021); Bildnnachweis: Carl-Toepfer-Stiftung

Der November ist der Monat der Plattdeutschen Buchmesse – eigentlich. Leider kann auch in diesem Jahr die Buchmesse nicht wie gewohnt im Lichtwarksaal stattfinden. Damit wir Interessierten dennoch plattdeutsche Neuerscheinungen präsentieren können, planen wir einige November-Veranstaltungen. Ob eine Lesung mit Marianne Ehlers und Volker Holm, ein Krimiprojekt mit Günther Ihmels oder eine „Singung“ mit Liederatur-Künstler Jochen Wiegandt, ob Übersetzung, Adventsgeschichten oder Kinderbuch – für alle ist etwas dabei. Auch bei der Preisverleihung „Plattdeutsches Buch des Jahres“ am 6.11. um 11 Uhr können Sie als Gast anwesend sein.


Anmeldung für alle Veranstaltungen ist notwendig unter: https://www.carltoepferstiftung.de/veranstaltungen/.


Und noch zwei Hinweise in Sachen Plattdeutsch:
Im September konnten wir den 25. Geburtstag der Niederdeutschen Bibliothek feiern und mit 25 Jahren werden nun auch neue digitale Wege eingeschlagen. So macht Benita Brunnert in loser Folge unter dem Titel Bökerblick auf YouTube aufmerksam darauf, was in der Bibliothek los ist: https://www.carltoepferstiftung.de/niederdeutsche-bibliothek/.


Auf dem Instagram-Kanal @ballerdutje von Hilka Jeworrek werden noch bis zum Jahresende ebenfalls als Bökerblick plattdeutsche Neuerscheinungen vorgestellt –
https://www.instagram.com/ballerdutje/.


Weitere Auskünfte unter: bibliothek@carltoepferstiftung.de