PLATTart Flyer vorderseite mit Programm

PLATTart-Festival im Zelt

Bunt, laut und überraschend – was für ein Zirkuszelt gilt, gilt auch für die
plattdeutsche Sprache. Erleben können Besucher am 19. und 20. Juni 2022 das PLATTart-Festival im Zirkuszelt auf dem Außengelände der Weser-Ems-Halle in Oldenburg statt.

Die Arena wird nach zwei Jahren Pause zur Partyzone für die Sprache der Region! Musik, Poetry Slam, Zauberei, „deepdünkern“Texten und PLATTparty zeigen die ganze Bandbreite plattdeutscher Kultur. Leitthema in diesem Jahr ist das #mitnanner.


Dass nicht nur die Sprache mehr #mitnanner benötigt, um lebendig eine Zukunft zu
finden, zeigen uns die aktuellen Geschehnisse und Entwicklungen in unserer Welt: För
mehr #mitnanner kiekt wi up dat, wat wi gemeensam hebbt – un nich up dat wat us
trennen deit.

Eröffnungsveranstaltung – PLATTpoetry Slam

Der PLATTpoetry Slam ist am Sonntag, 19. Juni die Eröffnungsveranstaltung und beginnt um 11.30 Uhr im Zirkuszelt. Plattdeutsch lebt vom gesprochenen Wort und „up Platt“ kann man nicht nur platte Phrasen dreschen, sondern vielfarbige Verse schmieden.

Ein Poetry Slam bietet dafür die perfekte Bühne: Poet:innen treten mit selbstgeschriebenen kurzen Texten gegeneinander an. Das Publikum bestimmt dann, wer gewinnt! Der Poetry Slam verspricht nicht nur abwechslungsreiche Texte, sondern auch einen Blick auf die Vielfalt der plattdeutschen Sprache.

Auf der Bühne sind Stefan Meyer, das plattdeutsche Gewissen der Oldenburgischen Landschaft, der ostfriesische Wortjongleur Frank Jakobs, der preisgekrönte Groove-Poet Sven Kamin sowie die Wortfuchtlerin aus dem „echten Norden“ Jacqueline Lindemeyer. Feli aus Hamburg begleitet die Veranstaltung mit ihren Songs.

Sünndagsversammeln

Die „Sünndagsversammeln“ ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Festivals und findet
am 19. Juni um 15 Uhr im Zelt statt. In besonderer Zelt-Atmosphäre feiern die unter der
Zirkuskuppel Versammelten #mitnanner den Sonntag. Der Meckerkring, der Festivalchor,
unterstützt das PLATTart-Team dabei.

Im Mittelpunkt stehen gemeinsames Singen, Zuhören und sich Zeit nehmen dafür, miteinander ins Gespräch zu kommen. Als besonderer Gast eröffnet Ilyas Yanc, Flüchlingsberater bei IBIS e.V neue Perspektiven auf das Stadtleben in Oldenburg.

PLATTgold Gala

Mit der PLATTgold Gala endet der erste Festivaltag des PLATTart am 19. Juni um 20 Uhr im Zelt: Annie Heger, die künstlerische Leiterin des PLATTart-Festivals, präsentiert dabei zusammen mit dem bekannten Plattsnacker und Moderator Yared Dibaba Sterne am plattdeutschen Firmament.

Mit dabei sind eine plattdeutsche Krimioper, Kartenjongleur Jan Logemann as Weltmeister in sien Rebett, heel besünners Vermaak hett he an Kartentricks. Außerdem präsentieren Poetry-Slammerin Gesche Gloystein und Poetry-Newcomer Jan-Bernd Müller ihre Kreationen. Die Soul-Sängerinnen Esther Filly und Sabine Hermann sowie der Liedermacher Otto Groote steuern die passende plattdeutsche Musik dazu bei.

Platt, Party & Parammel

Der zweite PLATTart-Festival endet am Montag, 20. Juni 18:30 Uhr mit dem Festivalkonzert „Platt, Party & Parammel“ als großem Highlight: „Die Deichgranaten“, die Hamburger „Tüdelband und die Band „Wippsteert“ bringen Plattdeutsch zum Klingen. Sängerin Norma aus Schleswig-Holstein bietet außerdem Texte auf Hochdeutsch, Plattdeutsch und Friesisch.


Im kostenlosen Rahmenprogramm runden an beiden Festivaltagen nachmittags
Minikonzerte, Workshops, gemeinsames Werkeln und Klönsnacken das PLATTart-
Programmangebot ab.


Programminformationen und Kartenvorverkauf unter www.plattart.de