Niedersachsen sucht den besten plattdeutschen Song

Pressemitteilung:

Nachwuchs-Bandcontest Plattsounds startet Online-Voting über den Publikumsliebling

13 Bands haben es in das Online-Voting des Plattsounds-Bandcontests geschafft, nun können alle Plattdeutschen und Platt-Fans bis zum 5. November auf www.plattsounds.de für ihren Liebling abstimmen. Wer die meisten Stimmen erhält, gewinnt den mit 300 Euro dotierten Publikumspreis. Plattdeutscher Pop, Rock, Punk, Metal und Singer-Songwriter kommen dem Publikum dabei zu Ohren. So vielfältig wie die Bands und Solo-Musiker aus ganz Niedersachsen von Weener bis Goslar sind auch die Themen der Songs: Es geht um eine wunderbare Nacht mit der Bahn, große Gefühle wie Liebe und Freundschaft, Sozialkritik oder Einsamkeit.

Am 11. November findet dann das große Finale des „Platt-Grandprix“ im Zollhaus in Leer statt. Dort treten die Finalisten mit je einem Song in der Sprache Niederdeutsch auf. Durch den Abend führt Annie Heger. Eine Jury aus der Plattdeutsch- und Plattsounds-Szene entscheidet dann über das beste plattdeutsche Lied des Jahres 2023.

Plattsounds ist ein Kooperationsprojekt von acht Landschaften und Landschaftsverbänden aus Niedersachsen, die den Wettbewerb im Rahmen der Kampagne „Platt is cool“ (www.platt-is-cool.de) umsetzen. Der diesjährige 13. Plattsounds-Wettbewerb wird von der Ostfriesischen Landschaft ausgerichtet.

Diese Bands haben sich für Plattsounds 2023 beworben:

  • Another Day – Prison (Goslar)
    • Mischung aus Heavy Metal, Rock und Punk
  • Broke’n’Silence – Handbrems (Celle)
    • Hardrock
  • Calorific – I´ll never know (Kemme)
    • Bluesrock bis hin zum Hardrock
  • Circuit Breach – Apotheosis III: Duality (Hannover)
  • Das Bildungsbürgertum – Achter’d Plissee (Westerstede)
    • Punk
  • Dirty Dip – Dook up Land (Weener)
    • Stoner Rock
  • Dropout – Allerbest (Ostfriesland)
    • Singer-Songwriter
  • Dusty Darren Band – Blues Moon (Diepholz)
    • Rock, Blues, Jazz
  • Julia Giampietro – Bloom (Hagen im Bremischen)
    • Pop-Rock
  • Mateo Fuchs – Hüttenlied (Lüneburg)
    • Singer-Songwriter
  • Quadrophobia – Sagehorn (Buchholz)
    • Punkrock / Rock
  • Terraform – Gezeitenspiel (Celle)
    • Rock
  • The Sidekicks – Bi’n Kaiser Wahn (Goslar)
    • Indie-Rock

Das Plattsounds-Online-Voting wird vom 16. Oktober bis 5. November freigeschaltet.

Pressekontakt

Sebastian Schatz

Telefon: 04941 1799-23

schatz@ostfriesischelandschaft.de

Georgswall 1-5

26603 Aurich

Projektleitung und Bandbetreuung:

Matthias Kahrs

E-Mail: info@plattsounds.de

Foto: Sebastian Schollmeyer

Garage 3.1.3 setzten sich im letzten Jahr mit ihrem Song „N Leed to ´n Danzen“ im Plattsounds-Finale durch.