Ausschreibung

Projekt „Plattdeutsch.sammeln.“

Kurzbeschreibung des Projekts:

Es handelt sich um ein sogenanntes Citizen-Science-Projekt. Interessierten soll möglich gemacht werden, sich niedrigschwellig zu registrieren und Dokumente, Fotos, Texte ortsgebunden auf die Seite zu laden.

Ziel des Projekts ist die Erstellung einer quelloffenen, progressiven Webanwendung, die generationsübergreifend zur Sicherung von Dokumenten, Fotos und weiteren plattdeutschen Zeugnissen genutzt werden kann. (Als Anschauungsbeispiel eines solchen Auftritts kann die Seite „Colouring Dresden“ dienen, auf dem Wissen um Gebäude in Dresden gesammelt wird: https://colouring.dresden.ioer.de/ )

Das Dokumentieren der plattdeutschen Sprache in der Fläche mit den vielen verschiedenen Varianten ist wichtig, weil dadurch sichergestellt wird, dass diese nicht verlorengehen und ihre einzigartigen kulturellen und historischen Aspekte erhalten werden. So bleiben sie zukünftigen Generationen erhalten und können auch künftig als wichtiger Teil der norddeutschen Vielfalt und kulturellen Identität erkannt werden.

Technisch zu erstellen ist:

Grundlegend

Erstellung, Bereitstellung und dauerhafte Überlassung einer Progressive Web App (inklusive Quellcode) als Multi-Plattform zur User-generierten Datensammlung rund um das Niederdeutsche und Darstellung dieser Daten anhand einer interaktiven Karte.

Details: Bestandteile der App

  • Interaktive Karte inklusive Suchfunktion und Filter nach Kategorien bzw. Ort/Region
  • Registrierung / Authentifizierung nach aktuellen Sicherheits- und Datenschutzstandards
  • Implementierung einer Möglichkeit zum Hochladen von Daten und Dateien (Bilder, Textdokumente), die dann innerhalb der interaktiven Karte angezeigt werden
  • Admin-Bereich zur einfachen Verwaltung von Usern und Daten

Details: Technische Anforderungen

  • Freie Framework-Wahl
  • Freie Backend-Wahl
  • Optimierung für alle gängigen Browser und bezüglich mobiler Endgeräte
  • Wahrung aller sicherheits- und datenschutzrelevanten Aspekte (z.B. bzgl. Cookies)

Weitere Leistungen

  • Schulungen: grundlegende, einmalige Einführung in die Funktionsweise der Applikation und insbesondere des Administrations-Bereiches
  • Dokumentation: in deutscher Sprache zu verfassende, grundlegende Dokumentation der Applikation (bestenfalls als README und innerhalb des Quellcodes)
  • Pflege: Störungsbeseitigung nur bezogen auf die Gewährleistung der grundlegenden Nutzung der Applikation (innerhalb einer Woche, remote)
  • Monatliche Wartung
  • Weiterentwicklung und Pflege der Applikation sind nicht Bestandteil; es muss über die Dokumentation aber möglich sein, Folgeaufträge (nicht unternehmensgebunden!) zu vergeben —> Sicherstellung über entsprechende Dokumentation

Die Erstellung der Software erfolgt fast ausschließlich in Eigenverantwortung; Kick-off, regelmäßige Updates der Stakeholder zum Umsetzungsstand und abschließende Abnahme sind obligatorisch. Diese können ggf. vor-Ort-Präsenz erfordern.

Wenn Sie Interesse daran haben, dieses Projekt technisch umzusetzen, wenden Sie sich bitte an:

Andrea Robben

Verwaltung / Finanzen

Contrescarpe 32, 28203 Bremen                         

robben@lzn-bremen.de                                                 

Sie wird Ihnen das Preisblatt zukommen lassen, über das die Bewerbung abgegeben werden kann. Fristende für die Abgabe der Bewerbung ist der 02.08.2023.